Whistleblower Julian Assange von der Londoner Polizei in Gewahrsam genommen

Kennen Sie Wikileaks? Haben Sie damals von den grauenhaften Zuständen im Hochsicherheitsgefängnis Guantanamo in den USA gehört? Erinnern Sie sich an den Hillary-Clinton-E-Mail-Skandal? Erinnern Sie sich an die Aufdeckung der Kriegsverbrechen im Irak? Erinnern Sie sich an TTIP und den Widerstand der Massen dagegen, als wir einmal erfahren hatten, dass TTIP das Ende der Demokratie (und Schlimmeres!) bedeutet hätte? Diese und viele weitere Verbrechen hat Wikileaks öffentlich gemacht, und ohne Herrn Julian Assange - Journalist, Whistleblower und Gründer von Wikileaks - hätten wir wahrscheinlich niemals etwas davon erfahren und gar keine Chance gehabt, uns dagegen zu wehren.

Nachdem er sich etwa sieben Jahre in der ecuadorianischen Botschaft in London aufgehalten hat, um dem Zugriff der USA zu entkommen, die ihn gerne in die USA ausgeliefert sehen möchten, um ihn dann dort zu "bestrafen" und endgültig mundtot zu machen, wurde sein Asyl vor ein paar Wochen aufgehoben und Julian Assange gegen seinen Willen aus der ecuadorianischen Botschaft getragen und von der Londoner Polizei in Gewahrsam genommen und ins Gefängnis gesteckt. Während Julian Assange aus der Botschaft getragen wurde, hielt er als Hinweis das Buch "History of the National Security State" von Gore Vidal in Richtung Kamera.

Die USA fordern seine Auslieferung. Wenn es den USA gelingt, Julian Assange in die Finger zu bekommen, dann sieht es für die Rede- und Meinungsäußerungsfreiheit auf diesem Planeten sehr schlecht aus. Julian Assange hat nichts anderes gemacht als Verbrechen aufzudecken. Wenn die USA jeden auf der Welt "einfordern" und beliebig bestrafen können, der es wagt, ihre Verbrechen aufzudecken, dann sind wir wieder bei Stasi-Zuständen angekommen, wo jeder ganz genau aufpassen muss, was er wo sagt.

Julian Assange hat nicht eine einzige Lüge veröffentlicht und konnte all seine Behauptungen immer belegen. Er hat unzählige Verbrechen aufgedeckt, und nicht einer der Verbrecher ist je bestraft worden, aber Julian Assange sitzt im Gefängnis, und das nur, weil er die Wahrheit gesagt hat. Wegen dieser Umstände lebt er im Grunde schon seit 7 Jahren wie im Gefängnis.

Es ist Zeit, dass wir alle aufstehen und die herrschenden 1 Prozent in ihre Schranken verweisen. Nicht jeder bekommt es organisiert, zu einer Demonstration zu fahren, aber eine Petition online zu unterstützen ist wirklich nicht allzu viel Aufwand. Julian Assange ist zum Symbol für die Redefreiheit geworden und für die Freiheit als solche! Ist Dir Deine Freiheit wichtig? Julian Assange hat sein Leben und seine Freiheit riskiert, um die Wahrheit aufzudecken. Er ist einer der wahren Helden unserer Zeit! Ich finde, wir sind es ihm schuldig, ihn zu unterstützen.

https://www.change.org/p/free-julian-assange-before-it-s-too-late-stop-usa-extradition
 
"IF WARS CAN BE STARTED BY LIES, PEACE CAN BE STARTED BY TRUTH!" (Julian Assange)

Bild: "Videoconferencia con Julián Assange" von "Ministerio de Cultura de la Nación Argentina" ist unter der CC BY SA 2.0 lizensiert.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel