Jan van Helsing: Robert Franz trägt keine Maske

Jan van Helsing: Robert Franz trägt keine Maske

Liebe Leserinnen und Leser,

an und für sich wollte ich Ihnen schon am Dienstag von den Neuigkeiten berichten, die über mich hereinbrechen, aber erst jetzt – ich sitze gerade in Salzburg – finde ich den Freiraum, Ihnen kurz zu schildern, was sich so alles tut. Im letzten Newsletter vor anderthalb Wochen hatte ich berichtet, dass die erste Auflage von „Wir töten die halbe Menschheit“ nach wenigen Tagen vergriffen war und die nächsten 10.000 Exemplare anrollen. Am Sonntag bin ich dann wieder nach Köln gedüst und habe 300 Bücher der zweiten Auflage signiert und bin dann erneut zu Robert Franz nach Kevelaer gefahren. Wieso? Weil ich im Sommer das Buch von Vera Wagner „Iss richtig oder stirb!“ verlege, an dem sie gerade fleissig schreibt. Unsere Unbestechlich-Leser kennen ja ihre hervorragenden und informativen Gesundheitsartikel. Ich hatte Vera vorgeschlagen, dass ich mit Robert Franz ein Interview führe zu seinen Themen (Pharmalobby, Nahrungsergänzungsmittel, Vorsorge bei Corona bzw. Stärkung des Immunsystems), und dieses Interview kommt dann in den Anhang ihres Buches. Als ich bei Robert ankam, war er gerade in Vorbereitung für ein Video, das er zum Thema Maskenpflicht aufnehmen wollte. Das tat er dann auch, und hat – inmitten seiner zahlreiche Hunde – so richtig Dampf abgelassen.

Jan und Robert Franz

Schauen Sie es sich an, es kommt Freude auf…

https://www.youtube.com/watch?v=H6tAjfTz3Yo

Am Montagmorgen habe ich dann Robert auf dem Rückweg nach Fichtenau bis nach Frankfurt mitgenommen und erfuhr auf der Fahrt von meiner Auslieferung, dass von den 10.000 Exemplaren bereits 7.000 wieder verkauft sind und wir sofort die dritte Auflage in Angriff nehmen müssen. Wow, das war heftig!

Aber es kam noch dicker: Im letzten Newsletter hatte ich ja angekündigt, dass ich dann als nächstes Jason Masons neues Buch in Angriff nehme, „MiB 4“, doch nun gibt es eine kleine Planänderung, denn Michael Morris rief mich an und teilte mir mit, dass er sich so über diese ganze Corona-Hysterie ärgerte, dass er ein neues Buch geschrieben hat, welches sich kurz vor der Fertigstellung befindet. Der Titel: „Lock Down“. Um es kurz zu machen: Dieses Buch ziehe ich nun vor, denn es ist brandaktuell und erklärt spannend und einfach verständlich, was sich gerade auf der Welt abspielt und wohin die Reise geht – wirtschaftlich, politisch und überlebenstechnisch. Es befindet sich bereits im Lektorat und ich denke, dass wir in drei Wochen damit in Druck gehen können. Jason hat glücklicherweise kein Problem damit, dass ich sein Buch um ein paar Wochen zurückhalte, zudem hat er gestern noch 160 Seiten an neuem Material nachgeliefert, das noch mit ins Buch soll.

So, und nun mache ich mich gleich auf und treffe mich mit der freien Journalistin Eva Maria Griese und bespreche mit ihr ein mögliches Buchprojekt.

Jan und Eva Maria Griese

Sie sehen, es wird nicht langweilig. Bis auf bald

Euer Jan

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Buchprojekte

    Danke, lieber Jan.
    Lieber Jan,
    Jason mag kein Problem damit haben, dass MIB 4 nun ein paar Wochen später in Druck gehen wird - ich sterbe in der Zwischenzeit vor Ungeduld und Vorfreude (soweit man sich über seine Enthüllungen "freuen" kann).
    "Wir töten die halbe Menschheit ..." lese ich im Augenblick - es fesselt mich bei weitem nicht so sehr wie deine bisherigen Bücher (liegt vermutlich an der Hauptautorin).
    Als Michael-Morris-Fan wird "Lock Down" natürlich Pflichtlektüre werden, trotzdem: Bitte VOLLGAS geben bei MIB 4!! Dafür und für deine jahrzehntelange wertvolle Aufklärungsarbeit ein kräftiges Dankeschön ...
    Liebe Grüße aus Österreich, Miss Idefix

  • Keine

    Zu Ihrem Buch " Sie töten ie halbe Menscheit" Vorwiegend geht es um die Darstellung von Eileen. Ich habe erst 120 Seiten gelesen, aber ich denke trotzdem, das die Amerikaner die größten Umweltverschmutzer sind und dem muss Einhalt geboten werden. Ihre Meinung, so finde ich bisher geht auf nur Gewinnmaximierung hinaus. Ich finde es nicht richtig auf welche Art und Weise die Farmer Ihr Land verlieren, das zeichnet sich ja hier in Deutschland auch so ab. Immer mehr Auflagen kommen auf die Bauern hinzu,dennoch verfällt der Milchpreis. Aber ich finde es richtig endlich mal etwas zu tun,was der Natur zu Gute kommt. In den Darstelungen von Eileen,ist das alles schlecht,was ich so lesen konnte. Jedenfalls bisher. Ich bin auch der Meinung der Kapitalismus in seiner jetzigen Form muss gestoppt werden. Immer höher, immer weiter, immer mehr geht nicht mehr! Und was ist so falsch daran Vermögen umzuverteilen`? In einem gesunden Mass ohne Kontrolle über die Menschheit finde ich so eine Einstellung ok. Aber genau das macht Ihr Angst? Warum? Hat sie ein Vermögen zu verlieren? Wie gesagt, ich habe erst 120 Seiten gelesen und bin echt oft erstaunt wie sie argumentiert. Bisher finde ich,das es richtig ist endlich in Einklang mit der Natur zu kommen. Wir vernichten uns sonst selber. Die Natur rächt sich immer wieder! Auf welche Art und Weise das geschieht sei mal dahingestellt. Bisher bin ich echt enttäuscht von diesem Buch! Bisher klingt es für mich so wie; " Hoch lebe der Kapitalismus mit seiner Ausbeutung des Planeten und der Menschen!" Zumndestens haben mir die 120 Seiten das so suggeriert! Die armen Farmer,die nicht mehr so können wie sie wollen! Ich finde es teilweise sehr weit hergeholt, das da eine geheime Macht dahinter steckt! Mit solchen Plänen, die können das auch ganz anderst lösen, siehe Corona Virus! Gut, ich habe erst 120 Seiten gelesen,vielleicht offenbarrt sich mir noch etwas anderes. Nur bisher finde ich die Ausführungen von Eileen schon eher suspekt! Sie mag vielleicht Recht haben, aber dennoch bin ich der Meinung es muss Klimatechnich etwas geändert werden,ob ihr das passt oder nicht. Und da gehören einfach mal drastische Massnahmen dazu! Die Amerikaner lernen es sonst nie! Die sollten sich ein Beispiel an den Indianern nehmen, denn die haben nur so viel von Mutter Erde genommen wie sie brauchten. Keine Überbewirtschfatung und kein übermäßiges Jagen. Keine Profitgier!!! Dahin müssen wir zurück! Ich hoffe das Buch wird nicht ewig lang vom Kapitalismus in reinster Form handeln. So wie es sich bis jetzt ließt,ist es leider so, das macht mich traurig! Ich hatte mir echt etwas anderes erwartet, na gut ich bin erst auf Seite 120 vielleicht kommt ja noch etwas,das für mich Sinn ergibt! Aber so gegen den Kimawandel und den Maßnahmen zu begenen,macht mich echt Sprachlos! Es ist nicht richtig wie es passiert, aber dennoch müssen wir alle etwas tun zum Klimaschutz! Wir haben nur diesen einen Planeten auf dem wir Leben!

Passende Artikel
TIPP!
NEU
LOCK DOWN LOCK DOWN
21,00 € *
TIPP!
NEU